Steffi goes Fiji

- Juli & August 2011 -


Ausblick von unserer Terasse:

Am Samstag haben wir uns auf den Weg gemacht und die Gegend erkundet:

Nadi-Beach bei Sonnenuntergang

Abends gingen wir dann mit einem Teil unserer Gastfamilie chinesisch essen. 

(v.l.n.r.: Mathew, Oripa, Domenique, Freundin von Domenique ;), Jim Junior :P, Nathalie)

Sonntags waren wir dann erst am Hafen ...

...und danach gings mit dem Taxi...

...ins Hinterland. Dort besuchten wir ein Dorf mit den zugehörigen "Hot Springs". (heiße natürliche Quellen)

Natur-Wellness-Program:

1. Ab in Schlamm :)  - dann in der Sonne trocknen lassen und ...

..dann ab ins 38°C Wasser und den getrockneten Schlamm abwaschen.

Schritt 3 ist dann eine fijianische Massage *TRAUMHAFT* 

Bevor wir gingen luden uns die Dorfbewohner noch zum Essen ein. Ehe wir uns versehen konnten, wurde ein Tuch auf den Boden gelegt, eine Plastikschale mit einem Gemüse getränkt in Kokosmilch hingestellt und als Beilage wurde uns "Casava" gereicht. Das ist vergleichbar mit der unseren Kartoffel, schmeckt aber ein bisschen anders. Die meisten Fijianer essen dies anscheinend als Beilage zu fast jedem Essen. 

Teller gibt es nicht - man ist einfach aus der Schüssel. Aber wir haben immerhin EINEN Löffel bekommen - EINEN für alle :D Der Löffel wurde dann einfach reih um gegeben und jeder konnte essen. 

Es hat echt lecker geschmeckt, aber kulturell und menschlich war diese Erfahrung einfach unbeschreiblich. Wir saßen im Hinterland der Fiji-Inseln in der Südsee im Schatten der Bäume auf dem Boden, ein kleines Tuch mit 2 Plastikschüsseln vor uns auf dem Boden und aßen mit wildfremden Leuten ein Essen, bei dem ich nicht mal weiß wie es heißt ... UND wir haben uns dabei sehr wohl gefühlt :) DAS ist FIJI !!!

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!